« Zurück

Insektenbehausung «Schlupfloch»

Artikel:Grösse:Artikel-Nr.:Preis/Stück Menge 
Insektenbehausung «Schlupfloch» für die Beherberbung von Nützlingen 28 x 9 x 5 cm 18.002 23.00 

Zum Produkt

Insektenbehausung für Nützlinge wie Wildbienen, Käfer, Ohrwürmer (fressen Blattläuse und Blattlauslarven) usw.

Material: Esche massiv, unbehandelt, FSC-Holz. Dach aus verzinktem Blech.

Grösse: 28 cm hoch, 9 cm tief, 5 cm breit. Gewicht: 1 kg.

Produziert in den Heimstätten Wil, Schweiz.

 

Kleine Insektenkunde

Durch die Eingriffe des Menschen in die Naturlandschaft sind viele natürliche Insektenlebensräume nur noch eingeschränkt vorhanden. Künstliche Insektenbehausungen bieten einen kleinen Ersatz, insbesondere für nützliche Insekten wie zum Beispiel Wildbienen. Sie bestäuben Blumen, Pflanzen und befruchten Obstblüten, ohne – im Gegensatz zu Honigbienen – den Menschen anzugreifen. Weitere Nützlinge, die gerne Insektenbehausungen nutzen, sind Schlupfwespen. Sie parasitieren verschiedene Schädlingsarten und halten damit deren Population auf natürliche Weise in Grenzen. Gern gesehene Insekten sind auch Ohrwürmer, da und dort auch „Ohrenmützeler“ genannt. Mit Ohren haben sie allerdings gar nichts zu tun. Vielmehr stammt der Name daher, weil in der Antike die Tiere pulverisiert und gegen Ohrkrankheiten und Taubheit verarbreicht wurden. Ohrwürmer fressen Blattläuse und Schmetterlingsraupen. Dass sie auch Obst befallen, ist falsch. Härtere Schalen und Fruchthäute kann der Ohrwurm nicht anfressen.

 

Je nachdem, wie die Insektenbehausung «Schlupfloch» angebracht wird, beherbergt sie unterschiedliche Gäste. Am Stamm aufgehängt zieht sie Ohrwürmer an, freihängend wird sie von Wildbienen bevölkert.

 

Designerschmiede «tät-tat»

Seit knapp zwanzig Jahren erfindet das Designerpaar Brigitta und Benedikt Martig-Imhof unter dem Label «tät-tat» besondere Alltagsgegenstände mit witzigem, eigenwilligem Design. Produziert werden die Artikel von behinderten und sozial benachteiligten Menschen in rund fünfzehn verschiedenen Heimstätten, Werkstätten, Kliniken usw. Die Devise heisst: nicht auf Mitleid pochen, sondern durch Innovation erfolgreich sein. «tät-tat» hat seit der Gründung im Jahre 1994 zahlreiche Designpreise und Auszeichnungen im In- und Ausland erhalten.

 

 



 

AGB|Impressum |Lieferung|Bezahlung|Versandkosten

Made in Switzerland GmbH|Rue de Lorette 12|CH-2900 Porrentruy|Tel. +41 32 588 25 33|info@swiss-product.ch