« Zurück

Umhängetasche aus Armeewolldecke

Artikel:Artikel-Nr.:Preis/Stück Menge 
Umhängetasche aus Armeewolldecke 15.002 138.00 

Zum Produkt

Umhängetasche mit 3 cm breitem, stufenlos verstellbarem Tragriemen, der erlaubt, die Tasche auch diagonal zu tragen. Die Tasche verfügt über 3 Netz-Aussentaschen: eine auf der Frontseite (13 x 13 cm gross) und je eine seitlich (13 x 7 cm gross), zum Beispiel für Mobiltelefon, Schreibstifte, usw. Die Netztaschen sind sehr eng, damit der Inhalt nicht herausfallen kann.

Innen sind zwei Einstecktaschen (je 15 x 9 cm gross) angebracht. Überschlagdeckel mit Klettverschluss.

Material: aussen alte Schweizerarmee-Wolldecke aus 100% Schurwolle, innen schwarz gefüttert. Die Wolldecken wurden von 1900 bis 1968 hergestellt und sind Naturprodukte, daher in den Farben unterschiedlich: von gräulich bis bräunlich, mal heller, mal dunkler. Entsprechend fallen auch die Taschen unterschiedlich aus.

 

Grösse: 23 cm breit, 28 cm hoch, 9 cm tief

Gewicht: 400 g

 

Handwerksbetrieb aus dem Wallis

Hinter dem Label «Karlenswiss» steht ein Familienbetrieb, der im Walliser Ort Törbel (Bezirk Visp) auf 1500 Meter über Meer angesiedelt ist. 1951 gründete Titus Karlen eine Schuhmacher-Sattlerei, die handgefertigte Schuhe, Glockenriemen, Pferdegeschirr, Gürtel und verschiedene Accessoires sowie Militärartikel herstellte. Ende der 1990er-Jahre wurden die Armeeaufträge, die bis zu 80 Prozent des Umsatzes ausgemacht hatten, immer weniger, sodass sich die Frage stellte, wie es mit dem kleinen Betrieb weitergehen sollte.

1998 gründete der Sohn Hans-Jörg Karlen – seines Zeichens gelernter Orthopädieschuhmacher – mit seiner Frau Yvonne die Karlen Sattlerei-und Handels GmbH. Sie übernehmen die Firma Mago, Herstellerin von Folkloreartikeln, und siedeln diese nach Törbel um. Ob der zündende Funkt über Nacht kam oder ein Resultat langen Nachdenkens war, ist uns nicht bekannt: jedenfalls schlug die Idee, aus aussortiertem Militärmaterial modische Taschen und Accessoires zu fertigen, wie eine Bombe ein. Die Kollektionen, die inzwischen eine Vielzahl von Produkten umfassen, wurde zusammen mit dem Sankt Galler Designer Walter Maurer erarbeitet. Inzwischen ist das Label «Karlenswiss» weltweit zu einem Begriff geworden – und der Personalbestand, der in den 1990er-Jahren noch drei Personen umfasste, ist auf ein gutes Dutzend angewachsen. Trotz der grossen Nachfrage kommt für die Familie Karlen eine Auslagerung der Produktion nicht in Frage. Sie sind und bleiben «Törbler». Auf das wichtigste Gut, die Armeewolldecken, haben sie sowieso eine Art Monopol: Hans-Jörg Karlen hat den gesamten Armeebestand aufgekauft…

 

 



 

AGB|Impressum |Lieferung|Bezahlung|Versandkosten

Made in Switzerland GmbH|Rue de Lorette 12|CH-2900 Porrentruy|Tel. +41 32 588 25 33|info@swiss-product.ch